Ernährung

Bedarfsgerechte Ernährung

Das Thema Hundefutter ist ein sehr wichtiger Bereich. Hier kann man sehr viel falsch machen, gerade bei großwüchsigen Rassen. Leider gibt es auch heute noch Probleme, die auf eine nicht artgerechte Ernährung zurückzuführen sind (z.B. Knochen-Gelenk-Knorpel-Defekte usw.).  Die Grundvoraussetzung für ein optimales und harmonisches Wachstum im Welpenalter ist, dem Welpen von Anfgang an ein hochwertiges Futter zu verabreichen, dass ihn während seines enormen Wachstums mit allen wichtigen Nährstoffen, Vitaminen und Spurenelementen versorgt (Futter für erwachsene Hunde ist hier völlig ungeeigent, da ein Welpe mehr braucht als ein ausgewachsener Hund). Wichtig ist natürlich auch der Energie und Proteingehalt, sowie Kalzium und Phosphor im Futter und das im richtigen Verhältnis zueinander. Das sind Grundbausteine, um ihm einen perfekten Start ins Leben zu bereiten. Was man hier versäumt, kann man unter Umständen nie wieder ungeschehen machen. Sicherlich gibt es auch noch andere Probleme, die könnten aber auch erblicher Herkunft sein. Die Ansprüche der Hunde sind verschiedener Art, die sich auf die Lebensumstände, Aktivitäten, Lebensabschnitt und Rasse beziehen:

  • Viel Bewegung
  • Wenig Bewegung
  • usw.

Ein Welpe einer großwüchsigen Rasse, der bei der Geburt 600 Gramm wiegt und ein Endgewicht von 60 Kilo erreicht hat in den ersten 18 Monaten seines Leben sein Gewicht  verhundertfacht. Das hätte katastrophale Folgen für ihn, wenn wir ihn nicht optimal mit allem versorgen, was er für so ein schnelles Wachstum/Gewichtszunahme braucht.


Zu diesem Thema biete ich auch Seminare an.

Also, haben Sie Fragen, dann fragen Sie mich. Gerne stehe ich Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Ich freue mich auf Ihren Anruf.


Monika Gall
Tierpsychologin
Tel. 0451 - 29 01 836
Werbung
 
"
 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=